Rumänischer Verein Baden
Postfach 134
5415 Nussbaumen
Tel.: 056 282 52 83

E-mail




Statuten des Rumänischen Vereins Baden

Kapitel I : Name, Sitz, Ziel, Dauer

Artikel 1:
Der Rumänische Verein Baden (weiter unten als Verein oder RVB genannt) ist ein Verein, welcher diese Statuten sowie Artikel 60 und die weiter unten genannten des schweizerischen Zivilgesetzbuches respektiert.

Artikel 2:
Sitz des Vereins befindet sich in der Region Baden.

Artikel 3
Ziele sind die folgenden:
1. Die rumänische Kultur und rumänische gesellschaftliche Anlässe im Kanton Aargau sowie in der ganzen Schweiz zu fördern und zu unterstützen.
2. Beteiligung an der sozialen und kulturellen Integration der im Kanton Aargau sowie auch in anderen Kantonen der Schweiz wohnhaften Rumänen.
3. Der Verein hat keine politische, religiöse oder wirtschaftliche Zwecke.

Artikel 4:
RVB ist ein Verein unlimitierter Dauer.


Kapitel II : Mitglieder: Definition, Eintritt, Verantwortung, Austritt.

Artikel 5:
1. Gründungsmitglieder: sind die an der Gründungs-Generalversammlung anwesenden Personen. 2. Aktivmitglieder: sind die neuen Mitglieder im Sinne des Art. 6 des vorliegenden Statutes. 3. Gönner: sind die Personen, welche Aktivitäten des Vereins finanziell unterstützen möchten, im Sinne des Art. 6 des vorliegenden Statutes.statut.

Artikel 6:
1. Jede an den Aktivitäten des Vereins interessierte Person kann Aktivmitglied werden, nachdem sie das Einverständnis des Vorstandes und nachdem sie den von der Generalversammlung bestimmten Jahresbeitrag beglichen hat.
2. Jede Person, welche den Verein finanziell unterstützten möchte, kann Gönnermitglied werden.
3. Alle Vereinsmitglieder (Gründung-, Aktivmitglieder oder Gönner) können an der Aktivitäten des Vereins teilnehmen, aber nur die Aktivmitglieder, welchen den Jahresbeitrag beglichen haben besitzen Stimmrecht.

Artikel 7:
Ein Vereinsmitglied kann jeder Zeit ohne Begründung austreten. Die Entscheidung muss aber schriftlich oder mündlich dem Vorstand mitgeteilt werden.

Artikel 8:
1. Ein Mitglied, das an zwei hintereinander folgenden Jahren den Jahresbeitrag nicht beglichen hat, verliert die Mitgliedschaft.
2. Der Ausschluss eines Mitglieds kann vom Vorstand mit einer absoluten Stimmenmehrheit beschlossen werden, falls das Mitglied durch seine Absichten oder Taten die Aktivitäten oder den Ruf des Vereins geschadet hat oder schaden kann. Der Beschluss wird der Generalversammlung zur Annahme gestellt. Rechtsmittel sind ausgeschlossen.


Kapitel III: Organe des Vereins und deren Funktionen

Artikel 9:
Oberstes Organ des Vereins ist die Generalversammlung (weiter unter als GV genannt). Der Vorstand wird sie mindestens ein Mal jährlich aufrufen. Eine ausserordentliche GV kann auch von mindestens 1/5 der Aktivmitglieder verlangt werden. Die Aufrufung muss schriftlich und individuell mittels Traktandenliste an den Vorstand erfolgen und muss mindestens 30 Tage vor dem verlangten Termin per Post verschickt werden.

Artikel 10:
1. Die GV wählt die Vorstandsmitglieder und überprüft die Buchhaltung.
2. Die GV bespricht:
    a. Aktivitätenrapport und Vereinsvermögen.
    b. Budget, Aktivitätenprogramm und die vom Vorstand vorgeschlagenen Projekten.
    c. Ausführung der Verantwortlichkeiten des Vorstandes bei Mandatsende.
    d. Aufnahme und Ausschluss von Mitgliedern.

Artikel 11:
Die Beschlüsse der GV finden statt durch das einfache Auszählen der Stimmen der anwesenden Mitglieder. Die GV ist beschlussfähig, wenn mindestens ein Fünftel der Mitglieder anwesend sind. Die Annahme oder Ablehnung der vorliegenden Statuten, sowie die Auflösung des Vereins braucht die Zustimmung von zwei Dritteln seiner Mitglieder, welche auch die Verwendung des Vereinsvermögens beschliessen.

Artikel 12:
Die Vorstandsmitglieder werden an der GV aus den Aktivmitgliedern des Vereins gewählt. An der gleichen GV wird auch der/die Präsident/in gewählt. Ihr Mandat dauert für ein Jahr, Wiederwahl ist möglich, ohne Ämterkumulation.

Artikel 13:
1. Der Vereinsvorstand hat folgende Verantwortlichkeiten:
    a. die laufenden Aktivitäten des Vereins zu koordinieren
    b. den Verein zu repräsentieren
    c. sich im Namen des Vereins, durch eine Doppelunterschrift (Präsident und anderes Vorstandsmitglied) zu verpflichten
    d. die Funktionen innerhalb des Vorstands zu verteilen
    e. die Arbeitssitzungen des Vorstandes zu organisieren
    f. das Sekretariat zu sichern
    g. das Vereinsvermögen und das Archiv zu führen
    h. die Realisierung der geplanten Projekten im Rahmen der vorgeschlagenen Zielen zu verfolgen.
2. Innerhalb des Vorstandes werden die Beschlüsse durch einfache Stimmenmehrheit der anwesenden Mitglieder.

Artikel 14:
1. Der Vereinsvorstand besteht aus sechs Mitgliedern:
    a. der/die Präsident/in koordiniert die Aktivitäten des Vereins, leitet die Besprechungen an der GV und in den Vorstandssitzungen, entscheidet die Mehrheit bei Stimmengleichheit. Er/sie repräsentiert den Verein nach aussen.
    b. der/die Vizepräsident/in unterstützt den/die Präsident/in bei der Erfüllung der Aufgaben und übernimmt die Verpflichtungen in dessen/deren Abwesenheit.
    c. der/die Kassier/in ist verantwortlich über die Vereinsfinanzen, führt die Buchhaltung und präsentiert ein Rapport darüber an der GV.
    d. der/die Sekretär/in ist verantwortlich über die Schriftenführung und die Administration im Rahmen des Vereins. Er/sie verfasst die Protokolle der GV sowie der Vorstandssitzungen.
    e. zwei Mitglieder.
2. RVB hat zwei externe Revisoren/innen. Sie sind von der GV gewählt und haben die Verpflichtung, den Finanzrapport des Vereins jährlich zu kontrollieren.


Kapitel IV: Erträge und Mittel

Artikel 15:
Der Vereinsvorstand kann, sofern er es als notwendig erachtet, einen Experten für die Realisierung einiger Projekte oder Aktivitäten des Vereins, sowie für ausgewählte administrative Aufgaben beauftragen.

Artikel 16:
Die Mittel des Vereins sind folgende:
Mitgliedsbeiträgen
Prämien und Zugaben
Subventionen seitens des Bundes, Kantones oder der Gemeinden der Region Baden, sowie andere Subventionen seitens von juristischen oder physischen Personen
Werbebeiträge und Sponsoren
Einnahmen im Rahmen anlassbezogenen Verkäufen
Schenkungen.

Artikel 17:
Bei Auflösung des Vereins werden das Vermögen und die Anschaffungen einem oder mehrerer Vereine, welche ähnliche Ziele wie das RVB verfolgen, übergeben. Die endgültige Entscheidung darüber findet an der letzten GV statt.

Artikel 18:

Vorliegende Statuten können jeder Zeit von der GV revidiert werden.

Artikel 19:
Vorliegende Statuten treten nach der Gutheissung an der Gründungs-Generalversammlung in Kraft.


Baden, den 11. September 2005


Präsident: Ana-Narcisa Popescu
Kassierin: Luciana Cristea




zurück CRB index